spruchbeidl.de

Bernd Kohlhepp

Seine Eltern, eine Niederländerin und ein Badener, zogen 1964 nach Tübingen. Dort kam Bernd Kohlhepp als Kind in der Tübinger Weststadt erstmals mit dem derben schwäbischen Dialekt der Gôgen in Berührung. Nach dem Abitur studierte er u.a. Empirische Kulturwissenschaft an der örtlichen Eberhard-Karls-Universität. Übers Theater, für das er sich bereits zu seiner Schulzeit begeisterte, kam er zum Kabarett.

Seit 1997 tritt er meistens solo auf. Vor allem seine Gestalt des Herrn Hämmerle („aus Bempflingen“) bestückt seit 1998 sechs verschiedene Kabarettprogramme. Seit 2000 schrieb er drei Bühnenprogramme zusammen mit Uli Boettcher.

Seine auf einer Mischung aus schwäbischem Dialekt und Hochdeutsch gehaltenen Bühnenprogramme spielen meistens mit den vermeintlich typischen Charaktereigenschaften der Bewohner Südwestdeutschlands, v.a. Schwabens. Kohlhepp verfasste zudem eine Heimatkunde dieser Region.

Heute lebt Bernd Kohlhepp in Ammerbuch-Entringen, zwischen Tübingen und Herrenberg gelegen. Er tritt mit verschiedenen Programmen in ganz Württemberg auf, zuweilen im angrenzenden Bayrisch-Schwaben sowie in Vorarlberg.

www.haemmerleswelt.de

Kostproben:

„Rotzglock“ – Zum Tag der Birke

Seifenspender ( Love me tender)

über Figur und Gewicht